Wer wir sind

​

Team

Christina Käch (Schulleiterin, Lehrperson und Leitung Waldspielgruppe)

Tamara Christen (Kindergärtnerin)

Kathrin Morath (Begleitperson)

​

Portrait

"Von Natur aus bringt jedes Kind die Neugierde nach Wissen und Lernen mit ins Leben! Es ist voller Feuer, das in ihm brennt und lodert. Der Funke leuchtet in seinen Augen, wenn es von etwas "gwundrig" gemacht wird, wenn es etwas wissen, entdecken und erreichen will. Und wenn es seine Entdeckung zeigen, mitteilen oder präsentieren kann. Dann berührt sein Funke die Aussenwelt!

Das Kernziel unserer Schule ist, für die Kinder Bedingungen zu schaffen, die es ihnen ermöglichen, diese natürliche Neugierde zu erhalten und zu fördern - und nicht seinen Funken mit vorgegebenen Lerninhalten und Wissensaneignungen zu übergehen oder gar zu löschen.“

​

Hintergrund

Die Basis unserer Arbeit bilden neben unseren eigenen Erfahrungen die grundlegenden Erkenntnisse, welche Maria Montessori und Rebeca Wild in ihrer praktischen Arbeit mit Kindern gemacht haben. Diese werden durch neueste Erkenntnisse aus verschiedenen Bereichen der heutigen Wissenschaften bestätigt.

Montessori

"Hilf mir es selbst zu tun." Ein Kind entwickelt sich von innen gesteuert nach seinem eigenen "inneren Lehrplan". Es benötigt dazu eine geeignete "vorbereitete Umgebung", Liebe und Respekt.

Rebeca und Mauricio Wild (beide *1937). Ehemaliges Gründer- und Leiterpaar einer aktiven Schule in Ecuador.

„Wir Eltern stehen an einem Kreuzweg und müssen uns entscheiden, ob wir das Knd systematisch zu unserem eigenen bisher errichteichten Standard heranziehen- zu unserem Denken und Fühlen und zu unserer Art, mit Dingen und Menschen umzugehen-, oder ob wir uns durch das Zusammensein mit dem Kind in unserem Leben so berühren lassen, als stünden wir selbst noch einmal am Anfang.“

​

Weitere Einflüsse:

Maturana

Emmi Pikler (1902 - 1984). Kinderärztin und Gründerin eines Säuglingsheimes in Budapest.

Joseph Chilton Pearce (*1926). Biologe, Psychologe, Physiker, Mystiker in den USA. 

Gerald Hüther. (*1951). Neurobiologe und Hirnforscher in Deutschland. 

Marshall B. Rosenberg. Gründer der Gewaltfreien Kommunikation 

​

​

Trägerschaft

​

Der Verein

Der Verein Freie Schule Funke wurde 2016 durch eine private Initiative in Anwil gegründet. Er führt auf privater Basis eine Waldspielgruppe, einen Kindergarten und eine Primarstufe und gestaltet sporadisch Angebote für Kinder und Erwachsene. Der Umsatz des Vereines wird in die Freie Schule Funke investiert. Die freie Schule Funke arbeitet nicht gewinnorientiert.

Die Mitglieder

Dem Verein sind aktive und passive Mitglieder angeschlossen.

Aktive Mitglieder: Eltern, die ihre Kinder in unseren Kindergarten oder unsere Schule schicken und das Team.

Passive Mitglieder: Interessierte, die unseren Verein tatkräftig, ideell und finanziell unterstützen wollen. 

Alle Vereinsmitglieder können zudem über die Generalversammlung die Ziele des Vereins  mitgestalten.

An öffentlichen Anlässen der Waldspielgruppe und der Freien Schule Funke werden alle Mitglieder eingeladen.

Der Jahresbeitrag:

Einzelmitglieder            60.- Fr.

Familien                    80.- Fr.

Juristische Personen        120.- Fr.

Es werden Passivmitglieder gesucht, die unserem Verein beitreten und dadurch die Schule ideel und finanziell unterstützen möchten.

Falls Sie sich genauer über den Verein Freie Schule Funke informieren wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Kontakt und Anmeldung

Falls Sie noch mehr über die Freie Schule Funke erfahren wollen oder noch Fragen haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Ihre Kinder anmelden können Sie auch hier:

info(at)freieschulefunke.ch

076 338 52 51

​

Ein Eintritt in die Freie Schule Funke ist jederzeit möglich.